Literatur im Dorf

mit Karin Ivancsics, Wolfgang Millendorfer und Anni Pirch

Burgenländische Literatur im Dorfgasthaus.

Sa 08.11.2008 18.30 Uhr

Weingasthaus W. Grafl, Schattendorf

Drei burgenländische Literatengenerationen stellt das Literaturhaus Mattersburg dieses Mal in Schattendorf vor. Unterschiedliche Texte, unterschiedliche literarische Standpunkte und unterschiedliche literarische Ausdrucksformen gilt es kennen zu lernen: Zum Beispiel Erinnertes und Erlebtes der bekannten burgenländischen Lyrikerin Anni Pirch,  überraschende Geschichten und gevifte Überlegungen über Grenzsituationen in weiblichen Lebenswelten von Karin Ivancsics und die Kurzgeschichten über die lustigen, traurigen und skurrilen Figuren des jungen Autors und Journalisten Wolfgang Millendorfer.

Gleichzeitig kann man auch Bilder der Malerin Josefa Trimmel-Tscharmann begutachten. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem KulturReigen Schattendorf.

Karin Ivancsics

Geboren 1962 in St. Michael / Burgenland. Studium der Germanistik, Romanistik und Publizistik.  1986-89 Lektorin im Wiener Frauenverlag, seither freie Mitarbeit bei Zeitschriften, beim Rundfunk und bei diversen Kulturinstitutionen. Herausgeberin von Sammelbänden. Zahlreiche Beiträge in Anthologien. Lebt in Wien.

Veröffentlichungen:

  • Anna hat zwei Tage. Vom Mutterglück und anderen Umständen. Erzählungen.
    Weitra: Bibliothek der Provinz 2008.
  • Süß oder scharf - Ein Tag im Leben einer Taugenichtsin. Novelle. Bibliothek der Provinz, Weitra
  • Wanda wartet - Ein Triptychon. Prosa. Ritter Verlag, Klagenfurt - Wien
  • Aufzeichnungen einer Blumendiebin. Ritter Verlag, Klagenfurt - Wien
  • Deppen & Dämonen - Dancing through the Human Zoo. Miniaturprosa. Edition Das fröhliche Wohnzimmer, Wien
  • Durst! Kurzgeschichten. Wiener Frauenverlag, Wien 1995
  • Der Riß im Himmel. Science-fiction von Frauen. Hrg. von Karin Ivancsics. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1993.
  • Panik. Novelle. Fama Verlag, Wien 1990
  • Frühstücke, Essensgeschichten. Wiener Frauenverlag, Wien 1989
  • Warteschleife, Theaterstück

Anni Pirch

geboren 1921 in Ollersdorf im südlichen Burgenland. Lebt in Neudauberg. Seit ihrer Jugend veröffentlicht sie Gedichte in Anthologien, Zeitschriften und Zeitungen.

Veröffentlichungen:

  • "Schachfiguren und Glücksbringer", Erzählungen, Hörspiele, Lyrik, 2008, edition lex liszt 12 Oberwart
  • "Die rauchlose Fackel", Erzählungen 2004, edition lex liszt 12 Oberwart
  • „Der Echobaum", Erzählungen 2003, edition lex liszt 12 Oberwart
  • „Behüte das Licht", Adventgedichte 2000, edition lex liszt 12 Oberwart
  • „Das Wiesenfest", lyrisches Bilderbuch mit Bildern von Erwin Moravitz 2000, edition lex liszt 12 Oberwart
  • „Die Reise nach Lerra", Roman 1996, edition lex liszt 12 Oberwart
  • „Der verschlüsselte Garten", Lyrikband 1991, Verlag Nentwich-Lattner
  • „Blumen unter dem Schnee", Lyrikband 1981, Verlag Nentwich- Lattner
  • „Der Sommer zerfiel", Lyrikband 1975, Edition Roetzer

Wolfgang Millendorfer