Edmund Zimmermann

Foto: Hans Wetzelsdorfer

Ich möchte als Bauer Weinreben pflanzen

Ich möchte gerne als Bauer bei Zeiten die Weinreben pflanzen,

Bäume für reifende Frucht setzen mit eigener Hand.

Nicht soll die Hoffnung mich trügen, jedoch meinen Wunsch mir gewähren:

Früchte in Fülle vom Baum, Most auch in Menge im Trog.

Denn ich bin fromm und verehre die Gottheit, auch wenn sie die Früchte

wachsen nur ließe am Rand oder am Grenzstein allein.

Früchte, die mir nun das kommende Jahr durch den Fleiß in das Haus bringt,

opfere ich am Altar gerne dem Himmel zum Dank.

(Nachdichtung)

aus: "Pannonische Elegien". Edition Roetzer, Wien - Eisenstadt: 1995. 32.

Zum/r Autor/in

Textprobe

1925- 2013, Studium an der Universität Graz, unterrichtete am BG und BRG Mattersburg Latein und Geschichte, Landesschulinspektor von 1964 bis 1990, Leiter des Volksbildungswerkes für das Burgenland 1971 bis 1989.

Veröffentlichungen:

Bücher: „Das kleinere Burgenland" (3 Bände), Eisenstadt 1994; „Orbis Romae. Aktuelle Texte zur politischen Kultur der Gegenwart", Eisenstadt 1994; „Burgenland, Pannonisch, Österreichisch, Europäisch", Sauerbrunn 1996; „Carmina translata. Nachdichtungen im lateinischen Versmaß", Eisenstadt 1986; „Pannonische Elegien", Eisenstadt (1991); „Reise-Reime, garniert mit Hexametern und Distichen", Eisenstadt 1992; „Pannonien in antiken Quellen", Eisenstadt 1999.

Autoren A - Z

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung