Karl Hofer

Foto: Hans Wetzelsdorfer

Die verlorene Generation

Wir sind die Generation danach:
Denn unsre Väter schufen ihre Heimat,
bevor wir noch in ihrem Herzen waren.
Und als das Land den zehnten Jahrtag hatte,
da spielten wir beschirmt mit hellen Steinen.
Als Burgenland ein Handstreich ausgelöscht,
erwachten wir aus heitern Kinderträumen.
Nach Krieg und Elend lernten wir erst denken,
und nach dem Hunger erst erfuhren wir,
daß es auch Tänze gibt und Liebeslieder.

Wir sind die Generation danach:
An unsrer Wiege sang die junge Mutter
noch Schlummerlieder einer fremden Sprache,
weil sie erst langsam diese Heimat fühlte,
die jünger war an Jahren als sie selbst. -
Wir horchten später auf den Schlag der Herzen,
der Bäume Raunen und der Wässer Rauschen
den Flügelschlag der Vögel überm See.
Das Aufwärtsblicken und das Einwärtslauschen
erweckten eine Sehnsucht ohne Ende.

Zum/r Autor/in

Textprobe

Geb. 1929 in Forchtenstein, lebt in Bad Sauerbrunn; Lehrer an Volks- u. Hauptschulen; Hochschule für Musik u. Darstellende Kunst (Max-Reinhardt-Seminar) in Wien. ORF-Redakteur, ORF-Landesintendant 1974-1982 und1986-1990, seit 1990 in Pension. Vizepräsident des Burgenländischen P.E.N.-Clubs, Landeskulturpreis 1980 und Großes Goldenes Ehrenzeichen des Landes Burgenland 1982. Schreibt Lyrik und Kurzgeschichten.

Veröffentlichungen:

"Begegnungen mit der Lebenszeit", Weitra 2008; "Mäusewässerer" Weitra 2006;"Meine Rundfunkjahre - Der Aufbau des ORF-Landesstudios", 1994; "Gesicht des Widerspruchs", 1992; "Wortmühle", 1980; "21 Autoren nehmen Stellung", 1979;"Dichtung aus dem Burgenland", 1970.

Autoren A - Z

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung