Manfred Chobot

Foto: Hans Wetzelsdorfer

Zum/r Autor/in

Textprobe

Geb. 1947 in Wien, Studium der Kulturtechnik, freier Schriftsteller; Mitglied der Grazer Autorenversammlung und Vorstand der GAV Burgenland, der Autorenvereinigung "Kogge" und des Internationalen Dialektinstitutes, Obmann des "Podium", Herausgeber der Reihe "Lyrik aus Österreich", zahlreiche Preise und Stipendien.

Veröffentlichungen:

zuletzt erschienen:
2017 "Franz – Eine Karriere." 13 Erzählungen Löcker Verlag, 2017 "nur fliegen ist schöner." Ausgewählte Gedichte, Löcker Verlag, 2015 "Die Briefe der Hausmeisterin Leopoldine Kolecek". Illustrationen von Alfred Hrdlicka. Löcker Verlag, 2015 "Das Killer-Phantom". 36 Mini-Krimis. Löcker Verlag, 2015 "Doktor Mord". 52 Mini-Krimis. Löcker Verlag, 2013 "Mich piekst ein Ameisenbär. Weltgeschichten", Löcker Verlag Wien; 2011 "Ein Tag beginnt in der Nacht - Eine Erzählung in Träumen", Sonderzahl; 2011 "Versuch den Blitz einzufangen", Limbus Verlag Innsbruck; 2009 Reise nach Unterkralowitz, Roman; 2009 "Blinder Passagier nach Petersburg", Interviews und Essays, Oberwart; 2003 „Reisegeschichten", Weitra; 1992 „Dorfgeschichten" Weitra; www.chobot.at

Autoren A - Z

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung