Paul Blaha

Foto: Hans Wetzelsdorfer

Der Zug hatte Leibnitz hinter sich gelassen, nun läuft er in die Station Straß-Spielfeld ein. Die Grenzkontrolle ist formlos und flüchtig, der Aufenthalt nicht von langer Dauer. Von Spielfeld an fährt der Zug durch eine anmutige Hügellandschaft, an Wiesen und Weingärten und Laubwäldern vorbei. Felix Dohnal greift wieder nach den ‘Northern lights'. Es ist die englische Übersetzung des ‘Severni sij' von Drago Jančar. Der Roman handelt von einem vor dem Ersten Weltkriege in Marburg an der Drau gebürtigen Kaufmann namens Josef Erdmann, der nach jahrelanger Abwesenheit auf einigermaßen mysteriöse Weise seine Geburtsstadt, das nunmehrige slowenische Maribor, wiederentdeckt, zufälligerweise, und doch nicht, wie es scheint, viel eher nimmt ihn die Stadt durch eine merkwürdige Fügung höherer Gewalt gefangen. Felix Dohnal blieb nicht unbeeindruckt, gewissermaßen empfindet er es sogar als einen Wink des Schicksals, daß ihm Jančcars Roman gerade jetzt in die Hände gefallen war. Schließlich ist auch er so ein Reisender in die Vergangenheit. Einer, der den Ort seiner Herkunft aufsucht, zwar nicht so wie jener Josef Erdmann, den irgendeine windige Verabredung dahin geführt hatte, aber auch er fährt einer, wenngleich durchaus realen, so doch ungewissen Begegnung entgegen. Der Mann, mit dem er im Verlaufe einer sehr umständlichen und zeitraubenden Korrespondenz den seit vielen Jahren geplanten Treffpunkt schließlich für den kommenden Tag vereinbart hatte, und der Felix Dohnal veranlaßte, sich nicht ohne einige Beunruhigung auf die Spuren seiner europäischen Herkunft zu begeben, heißt Dušan Bobič. Er war mit seinem Vater in die Schule gegangen. Felix Dohnal erinnert sich an seinen Vater nicht mehr. Er war vier Jahre alt, als Vater starb. So hatte er denn auch seiner europäischen Herkunft die längste Zeit eher geringe Aufmerksamkeit entgegengebracht.

Roman „Recherche" 1996; Ausschnitt aus dem Manuskript

Zum/r Autor/in

Textprobe

1925-2002.  Lebte in Wien und Sigleß. Essays, publizistische Arbeiten bei Kurier und Furche, Erzählungen, Romane; von 1961 bis 1979 Theaterkritiker und zeitweise Kulturchef des Kurier; von 1979 bis 1988 Direktor des Volkstheaters in Wien.

Veröffentlichungen: "Schöne Freie Welt", Roman 1991; "Die Hinterbliebenen", Roman, 1994; "Das Eingemachte", Novelle, 1996; "Recherche", Roman 1996.

Autoren A - Z

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung