Gerhard Altmann

Foto: Hans Wetzelsdorfer

160) als hätte gestern regen wie ein weichspüler...

161) auf mich zu & schneiden löcher in die stille

162) um
- wenn fertig -
den staubzucker zu blasen
von der himmlisch leergefegten luft

163) der schnee blüht
daß der schnee blüht

164) sagt
der mohn
er glüht
erglüht wie nachts auf dem brustfeld

165) eisblu am fens
doch unsere hautkategorie

166) regenknospe am morgen

167) unter der windschnur

168) sommeer

169)beoohb8 den subtilen mond
sein hodenlicht
die weiße konzentration
& eine konstellans

170) abend seidenschal
+ haut

171) wem applaudiert der klatschmohn?
das flugzeug impft sein gift dem himmel

173) im schaukelgang zum busenlicht

174) rot + rot gesellt sich gern

aus: „gedichtfragmente - himmel hammel hummel", Wien 1995

Zum/r Autor/in

Textprobe

Geb. 1966, lebt in Pöttsching. Studium der Germanistik und Publizistik. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der BEWAG; Journalist und Autor, Lyrik und Prosa.

Veröffentlichungen:

2019 "mit mir umarmt dich das meer" Gedichtfragmente, edition lex liszt 12, 2017 "heazdregg und hianungraud" Dialektgedichte, edition lex liszt 12, 2010 "Wörtherberg", Oberwart; 2008 "Grenadiermarsch", Oberwart, "Pannonien erlesen", Ko-Herausgeber mit Oliver Lehmann, Wieser Verlag 2008, 2007 "Hertha Kräftner, Leben und Werk", Oberwart, 2001;1999 "unterflächen eine collage", Oslip; 1997 "Sim Sala Mander", Gedichte, Weitra;1995 "hianungraud";1995 "himmel hammel hummel";

Autoren A - Z

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung