Orangen aus Jaffa

Lesung und Gespräch mit Nadine Sayegh

19:00 Uhr

Literaturhaus Mattersburg

Nicolas Sayegh, ein palästinensischer „Tom Sawyer“, streift mit seinen Freunden durch die sonnenübergossenen Straßen des nach Orangenblüten duftenden Jaffa der 1940er-Jahre. Seine unbeschwerte Kindheit endet, als im Jahr 1948 seine Familie mit vielen anderen aus ihrer Stadt flüchten muss. „Orangen aus Jaffa“ erzählt vom Leben und der Kultur einer bürgerlichen palästinensischen Familie kurz vor der Besetzung Palästinas und der Staatsgründung Israels aus der Perspektive von Nicolas Sayegh, geschrieben von seiner Tochter. Nadine Sayeghs Roman ist eine Collage aus den Geschichten eines palästinensischen Jungens und historischen Fakten, die sie der Handlung gegenüberstellt.


Nadine Sayegh

geboren 1974 in Beirut, wuchs in Wien auf, studierte Betriebswirtschaft an der McGill University in Kanada und arbeitete über zwanzig Jahre lang europaweit als Managerin für Coca-Cola in den Bereichen Finanzen, Risikomanagement und Personalwesen. Jetzt lebt sie mit ihrer Familie in Wien.

Eintritt: Freie Spende
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter . Auch ohne Anmeldung können sie an der Veranstaltung teilnehmen, es werden ausreichend Sitzplätze vorbereitet.

{{ to-top }}