Junge Literatur Burgenland

Buchpräsentation von edition lex liszt 12. Anmeldung erforderlich

19:00 Uhr

Literaturhaus Mattersburg

Gemeinsam mit der edition lex liszt 12 präsentieren wir im Literaturhaus den fünften Band der Anthologie-Reihe Junge Literatur Burgenland. Die Reihe widmet sich jungen burgenländischen Stimmen jedes Genres. Es lesen David Hoffmann, Sarah Estermann, Magdalena Hutter und Benito Trummer.

Über die Autor*innen

Sarah Estermann

1982 geboren, wuchs Sarah Estermann in Österreich und Südspanien auf. Sie studierte Germanistik, Medienkultur- und Kunsttheorien und Lehramt. Früh begann sie mit dem Schreiben von Fantasy- und Krimigeschichten, entdeckte dann ihre Leidenschaft für Drama und Drehbuch und wurde schließlich mit „Eiszeit“ in der Kategorie Drehbuch für den Salzburger spec_script_Award nominiert. Über mehrere Jahre arbeitete sie als Kunstkritikerin für die Oberösterreichischen Nachrichten. Am 29. Juni 2020 wurde ihr Hörspiel „Interview Nr. 173“ auf Radio FRO uraufgeführt. Im Herbst 2020 erhielt Estermann die Landesförderung vom Land Oberösterreich sowie ein Arbeitsstipendium vom Bund für die Arbeit an ihrem Theaterstück „Pig’s Paradise“. 2021 erschien die Kurzgeschichte „Das gläserne Mädchen“ in einem Sammelband im Rahmen des Literaturpreises Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt. Aktuell lebt sie im Mittelburgenland und arbeitet als leitende Redakteurin für das österreichische Lifestylemagazin moments.

David Hoffmann

wurde 1985 in Oberwart geboren und wuchs in Österreich und Ungarn auf. Er lebt in Wien und Berlin. Master der Philosophie an der Universität Wien, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaften. Tätigkeiten als Performer und Autor. Veröffentlichungen in Magazinen und Anthologien (zuletzt etcetera 84 und Die Rampe 2/20). Von 2015 bis 2017 Mitarbeit bei der von der Universität Wien geförderten Fachzeitschrift SYN, Magazin für Theater-, Film und Medienwissenschaften. Internationale Lesungen, u. a. Teilnahme an der Babelsprech.International in Vaduz, Liechtenstein 2018. Texter und Falsettsänger der Literaturpunkband Smashed To Pieces. Produktion eigener Hörspiele. Übersetzungen von Lyrik aus dem Ungarischen. Zurzeit schreibt er an seinem ersten Gedichtband „saum der ruhe“.

Magdalena Hutter

wurde 2000 im Mittelburgenland geboren, wo sie bereits in ihrer Kindheit ihre Liebe zu Büchern und Geschichten entdeckte. Als Autorin taucht sie gerne in diverse Genres und Gattungen ein und schreibt über Themen, die sie beschäftigen – wie etwa die Schwelle zum Erwachsenwerden oder persönliche Erlebnisse. Für die humoristische Geschichte „Pistazieneis zum Frühstück“ wurde sie 2017 auf der Plattform wattpad ausgezeichnet. Seit 2019 lebt sie in Wien, wo sie an der Universität Wien Vergleichende Literaturwissenschaft studiert.

Benito Trummer

wurde 2002 geboren, er wechselte mehrmals die Schule und schloss 2020 die Handelsschule in Neusiedl am See ab. Derzeit arbeitet er als Bankbeamter. Die Geschichten in diesem Buch sind seine ersten Veröffentlichungen.

Anmeldung erforderlich unter
Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Corona-Sicherheitsmaßnahmen.

{{ to-top }}