Kraft der Lyrik

mit Anja Golob und VertreterInnen des hochroth Verlags

Mi 05.12.2018 19.00 Uhr

Literaturhaus Mattersburg

An dem Abend kann man im Literaturhaus Mattersbur einerseits eine interessante Lyrikerin aus Slowenien kennenlernen und auf der anderen Seite von VertreterInnen des hochroth Verlags erfahren, warum sie hauptsächlich eine Gattung der Literatur verlegen von der viele Verlage oft die Finger lassen. Der hochroth Verlag hat sich nämlich vor allem der Veröffentlichung von zeitgenössischer Lyrik verschrieben und dabei ein einzigartiges Konzept entwickelt.

Anja Golob ist eine der eindrucksvollen lyrischen Stimmen der slowenischen Gegenwartsliteratur. „ab und zu neigungen“ im hochroth Verlag erschienen ist ihr erster Gedichtband in deutscher Sprache. Mit Wendigkeit bewegt sich die Autorin durch Sprach- und Bildwelten zwischen Konkretheit und Schwebezuständen, zwischen naturwissenschaftlicher Genauigkeit und poetischer Assoziativität. Sie ist, so schreibt Peter Urban-Halle in der Neuen Zürcher Zeitung vom 15.7.2015, eine "Sportlerin" des Verses von rauer Eleganz. Nichts wirkt verschwurbelt, die Bilder neu, die Kraft der Worte schwindelerregend. Mal antik elegisch, mal mit Bezug zu Rilke, dann wieder wie Benn, meint der Rezensent, der auch die Übersetzung durch Urska P. Cerne und Uljana Wolf "schlicht preiswürdig" findet.

Anja Golob

Geboren 1976 in Slovenj Gradec, Slowenien; Theaterkritikerin, Schriftstellerin, Kolumnistin, Übersetzerin und Dramaturgin.
Vier Gedichtbände, davon einer in deutscher Übersetzung: „ab und zu neigungen“ (Hochroth 2015). 2016 ging der Jenko-Preis, der wichtigsten Lyrikpreis Sloweniens, bereits zum zweiten Mal an Anja Golob.

hochroth

ist ein europäisches Verlagskollektiv mit mehreren eigenständigen Gruppen, das sich der Publikation von Literatur, hauptsächlich Lyrik widmet. hochroth setzt auf „Bücher zum Anfassen“, die in liebevoller Handarbeit hergestellt und einzeln nummeriert werden.

Das Programm wird durch die Entscheidungen der Standorte und das gemeinsame Selbstverständnis geprägt. hochroth legt Wert auf finanzielle Unabhängigkeit, intensive Kommunikation und Textarbeit mit den Autorinnen und Autoren unter Wahrung ihrer Autonomie, hochwertige Buchgestaltung sowie die fortwährende Teilnahme am gegenwärtigen literarischen Leben. Mit der Veröffentlichung von Übersetzungen soll ein aktiver Beitrag zu kulturellen Übersetzungsleistungen erbracht werden.

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung