Literaturhaus im Wohnzimmer 2021-1:Begegnungen mit Autor*innen online

Gespräch mit Precious Nnebedum, Annmeldung erforderlich

18.00 Uhr

Unter dem Titel „Literaturhaus im Wohnzimmer: Begegnungen mit Autor*innen online“ hat das Literaturhaus Mattersburg Ende vorigen Jahres begonnen eine der derzeitigen Situation angemessene Möglichkeit, den direkten Austausch mit Autorinnen und Autoren weiter zu pflegen, anzubieten. Die Reihe "Literatur im Wohnzimmer" wird nun auch 2021 fortgesetzt. So soll ein wichtiger Aspekte der Arbeit des Literaturhauses Mattersburg, nämlich Wege des Austauschens zwischen Publikum und Schreibenden zu schaffen und Raum für Fragen und Antworten zu eröffnen, auch in Zeiten des Lockdowns möglich sein.

Am 20.1. wird es ein virtuelles Literatur-Treffen mit Precious Nnebedum geben. So können Interessierte auf Zoom direkt mit der Spoken Word Poetin zum Beispiel über ihre Texte, das Performen der Texte bei Spoken Word Poetry Events sprechen. Aber auch das politische Engagement der Autorin in der #BlacklivesMatter Bewegung in Österreich kann Teil des Austausches sein. Das Gespräch wird von den Mitarbeiterinnen des Literaturhaues organisiert und moderiert. Die Teilnehmer*innen des Zoom-Treffens können ungefähr eine Stunde lang Fragen an die Autorin formulieren. Die Anmeldung zur Teilnahme an dem Gespräch erfolgt per mail. Den Link zur Teilnahme erhalten sie nach Anmeldung unter:
sabrina.hergovich@literaturhausmattersburg.at

Precious Nnebedum

Wurde in Nigeria geboren, ist seit mehreren Jahren fixer Bestandteil der Grazer Slamszene und immer wieder auch als Spoken Word Poetin unterwegs. Zwei Mal war sie österreichische U20-Vize-Meisterin. Precious Nnebedum schreibt und slammt auf Englisch, Deutsch und Denglisch. Sie lebt in Graz.

Im Juli und August 2020 hat die Poetin den Anstoß für #BlacklivesMatter Anti-Rassismus-Demos in Graz gegeben. Seitdem ist sie Obfrau von “TANAKA GRAZ“, einer Gruppe, die als „Safe-Space“ für alle, die unter Diskriminierung leiden, dienen soll. „Wir wollen uns selbst empowern“, erzählt Precious Nnebedum. "Tanaka Graz" setzt sich auch mit Migrationsgeschichte im Allgemeinen auseinander.

2020 erhielt Precious Nnebedum den Exil-Literaturpreis.

Der Spoken Word Poetry Abend mit Precious Nnebedum, Anna-Lena Obermoser und Isabella Krasser wird auf Grund von Corona verschoben. Ein neuer Termin wird bald bekannt gegeben.

{{ to-top }}