Wilfried SteinerMaria Hofstätter

Der Trost der Rache

mit Wilfried Steiner, es liest Maria Hofstätter

Geschichte einer Vergeltung

Mi 06.06.2018 19.00 Uhr

Literaturhaus Mattersburg

Nacht für Nacht beobachtet Adrian durch sein kleines Fernrohr den Himmel und notiert akribisch den Stand der Jupitermonde. Mit seiner Frau Karin führt er in Wien ein beschauliches, wenig aufregendes Leben. Als Adrians Vater stirbt, löst sich die Erstarrung: Der Hobbyastronom möchte sich endlich seinen großen Lebenstraum erfüllen und auf der Kanarischen Insel La Palma das Gran Telescopio Canarias besichtigen. Als die beiden dort ankommen, erwarten sie Strände schwarzen Lavasands, der gewaltige Roque de los Muchachos, Blüten in allen erdenklichen Farben - und Sara. Sara ist Ornithologin und verweilt auf La Palma, um die endemischen Vogelarten der Insel zu erforschen. Die gebürtige Chilenin war schon in den 1970ern nach Deutschland gekommen. Während Karin sich die Zeit mit Surfstunden beim attraktiven Ricardo vertreibt, verfällt Adrian immer mehr dem geheimnisvollen Reiz von Sara. Je näher sie sich kommen, desto mehr tut sich ein düsterer Abgrund auf: Was hat die rätselhafte Frau auf La Palma wirklich vor? Und was hat ihre Vergangenheit in Chile damit zu tun?

Vor dem geschichtlichen Hintergrund der Militärdiktatur in Chile unter Pinochet erzählt Wilfried Steiner die fesselnde Geschichte einer Vergeltung. Ein sogkräftiger Roman, klug und mit beklemmender Dramaturgie erzählt.

Wilfried Steiner

Geboren 1960 in Linz, studierte Germanistik, Anglistik und Amerikanistik. Seit 1977 publiziert er in verschiedenen Literaturzeitschriften und veröffentlichte mehrere Romane, u. a. "Der Weg nach Xanadu" (2003) und "Bacons Finsternis" (2010). Im Linzer Posthof ist er seit 1999 künstlerischer Leiter der Bereiche Tanz, Theater, Kleinkunst und Literatur. Für sein literarisches Werk erhielt Wilfried Steiner zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2016 den Floriana Literaturpreis für einen Auszug aus seinem Roman "Der Trost der Rache", der 2017 bei Haymon erscheint.

Maria Hofstätter

Bekannt ist die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin u.a. zum Beispiel aus den Fernsehserien „Braunschlag“, „Altes Geld“ oder „Tatort“ und aus den Filmen von Ulrich Seidl, Michael Glawogger oder Michael Haneke. Maria Hofstätter ist auch immer wieder sehr erfolgreich am Theater tätig.

Ausgezeichnet wurde sie auf der Berlinale 2003, sie erhielt 2006 den Diagonale Schauspielpreis, den österreichischen Filmpreis als beste Schauspielerin 2014 und andere Preise.

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung