Ivana Bodrožić

Kroatische Lesung mit Ivana Bodrožić

im Sozialzentrum, Flugplatzstraße 8, Trausdorf

Mi 18.10.2017 19.00 Uhr

Die bekannte kroatische Autorin Ivana Bodrožić kommt auf Einladung von TRADUKI nach Österreich und gibt bei einer Lesung in Trausdorf Einblicke in ihr literarisches Schaffen. Die Lesung wird in kroatischer Sprache durchgeführt.
Na poziv europske mriže za literaturu i knjige TRADUKI će poznata hrvatska autorica Ivana Bodrožić dojti u Austriju i će pri čitanju u Trajštofu predstaviti svoje književno stvaranje. Čitanje će biti na hrvatskom jeziku.

Ivana Bodrožić

Geboren 1982 in Vukovar/Kroatien. Ihre Lyrik veröffentlichte sie in internationalen Literaturmagazinen und Anthologien. Für ihr Romandebut erhielt sie mehrere Preise, u.a. den Kiklop-Preis (2010). Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Zagreb.
Ihr Debut Hotel Nirgendwo (Hotel Zagorje), das auch auf Deutsch erschienen ist, ist die Geschichte eines jungen Mädchens, das während des Krieges in Kroatien heranwächst. Mit neun Jahren, 1991, muss sie aus Vukovar flüchten. Eins Tages ist ihr Vater verschwunden, täglich hofft sie auf eine Nachricht von ihm. Im Flüchtlingslager schließt sie neue Freundschaften, erlebt das Auf und Ab der Pubertät und wächst auf im Krieg. Mit den Augen von Ivana Bodrožić betrachtet, erscheint die Realität des Krieges in einem neuen Licht. Im April 2016 erschien der zweite Roman von Ivana Bodrožić in kroatischer Sprache unter dem Titel Rupa (Das Loch).

TRADUKI ist ein europäisches Netzwerk für Literatur und Bücher, an dem Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Montenegro, Österreich, Rumänien, die Schweiz, Serbien und Slowenien beteiligt sind.