Schreibinitiative im Literaturhaus Mattersburg

Textexperimente und Sprachspiele

Die AutorInnen der Schreibinitiative machen Programm.

Di 13.12.2016 19.00 Uhr

Literaturhaus Mattersburg

Die TeilnehmerInnen der Schreibinitiative, ein offenes und partizipatives Projekt, das seit Beginn des Jahres im Literaturhaus Mattersburg läuft, stellen sich vor. Menschen, die gerne schreiben, treten im Literaturhaus auf, um Einblicke in ihr Schaffen zu gewähren.

Am Dienstag, den 13.Dezember 2016, ab 19 Uhr stellen die 11 TeilnehmerInnen der Schreibinitiative ihre Arbeiten vor. Diese sind unter anderem durch Impulse und Arbeitsprozesse bei den Treffen der Schreibgruppe entstanden. So hat sich ein Teil der TeilnehmerInnen ein gemeinsames Thema gewählt. Anita Hollauf, Franz und Franziska Bauer, Friederike Sieber und Nicole Bachhofer schrieben Kurztexte zum Thema Empathie, die sie an dem Abend vortragen werden. Elisabeth Rokop, Elisabeth Wuketich, Bettina Bubla, Ingeborg Moser, Nadia Trallori und Fini Zirkovich schreiben schon seit längerer Zeit jeweils an einem Roman oder anderen längeren Texten. Sie werden an dem Abend die Anfänge dieser literarischen Arbeiten vorstellen. Einige der TeilnehmerInnen haben schon Erfahrungen mit Lesungen, andere wagen sich zum ersten Mal mit ihrem Schreiben in die Öffentlichkeit.