Informationsabend für KünstlerInnen

Sozialversicherungsangelegenheiten im Kunstbereich

Di 15.09.2015 19.00 Uhr

Literaturhaus Mattersburg

Am Dienstag, den 15.September 2015, ab 19 Uhr laden der Künstler-Sozialversicherungsfonds, die SVA (Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft) und der Kulturrat Österreich zu einer Informationsveranstaltung in das Literaturhaus Mattersburg. ExpertInnen erklären grundlegende Sozialversicherungsangelegenheiten für selbstständig tätige KünstlerInnen, informieren über die aktuellen Gesetzesänderungen und Verbesserungen in diesem Zusammenhang und beantworten Fragen. Es gibt die Möglichkeit konkrete Fälle zu besprechen und sich auszutauschen.

  • Was kostet mich die Sozialversicherung? Wie hoch ist ein Zuschuss und wie kann ich einen Zuschuss aus dem KünstlerInnen-Sozialversicherungsfonds(KSVF) bekommen, obwohl ich nicht über die geforderte Einkommensuntergrenze aus künstlerischen Tätigkeiten komme?
  • Eine Pflichtversicherung in der SVA ist weiterhin Voraussetzung für einen Zuschuss aus dem KSVF - Grund genug, die Basics der Sozialversicherung für Selbstständige zu erklären. Auch die Kombination von verschiedenen Einkommensarten wird Thema sein.
  • Welche neuen Möglichkeiten zum Erreichen der Einkommensuntergrenze gibt es?
  • Was gilt überhaupt als künstlerische Tätigkeit, und was hat es mit den neuerdings relevanten künstlerischen Nebentätigkeiten auf sich?

Wer bisher von einem Zuschuss durch den KünstlerInnen-Sozialversicherungsfonds (KSVF) ausgeschlossen war, hat nun neue Chancen. Die letzte Gesetzesänderung hat zahlreiche Verbesserungen für selbstständig tätige KünstlerInnen gebracht.
Außerdem neu: der KSVF-Unterstützungsfonds für Notfälle von KünstlerInnen.

ReferentInnen:
Bettina Wachermayr (Geschäftsführerin Künstler-Sozialversicherungsfond)
MitarbeiterInnen aus den Landesstellen der SVA
• Moderation: Daniela Koweindl (Kulturrat Österreich)
Die ReferentInnen stehen nach kurzen einführenden Vorträgen auch für individuelle Fragen zur Verfügung.


Wichtig: Der Künstler-Sozialversicherungsfonds leistet Zuschüsse zu den Sozialversicherungsbeiträgen der selbständigen Künstlerinnen und Künstler. Seit seiner Gründung konnten mehr als 9.100 Künstlerinnen und Künstler bei ihren Beitragszahlungen unterstützt werden.


Der Kulturrat Österreich ist der Zusammenschluss der Interessenvertretungen von Kunst-, Kultur- und Medienschaffenden. Die Institution ist eine Plattform für gemeinsame kulturpolitische Anliegen und Ziele.