O holocoust opfertscha le Romendar

Die Holocaust-Opfer der Roma
Vortrag und Diskussion mit Gerhard Baumgartner

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse über das Schicksal der Roma in der NS-Zeit.

Mi 22.09.2010 19.00

Literaturhaus Mattersburg

Der Historiker Gerhard Baumgartner war führend an dem vom Österreichischen Nationalfonds geförderten Projekt "Namentliche Erfassung der Holocaust-Opfer der Roma" beteiligt. Ziel des Projektes war es, Klarheit über das Schicksal der Roma in der NS-Zeit zu bekommen. Die dabei entstandene Opferdatenbank ist ein virtuelles Denkmal aller Opfer des Nationalsozialismus. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Volkshochschule der Burgenländischen Roma.
Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung