O holocoust opfertscha le Romendar

Die Holocaust-Opfer der Roma
Vortrag und Diskussion mit Gerhard Baumgartner

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse über das Schicksal der Roma in der NS-Zeit.

Mi 22.09.2010 19.00

Literaturhaus Mattersburg

Der Historiker Gerhard Baumgartner war führend an dem vom Österreichischen Nationalfonds geförderten Projekt "Namentliche Erfassung der Holocaust-Opfer der Roma" beteiligt. Ziel des Projektes war es, Klarheit über das Schicksal der Roma in der NS-Zeit zu bekommen. Die dabei entstandene Opferdatenbank ist ein virtuelles Denkmal aller Opfer des Nationalsozialismus. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Volkshochschule der Burgenländischen Roma.